Die KaiKamKiel ist jetzt online

kielmonitor

KaiKamKielNach vielen Tests jetzt hier online: Die KaiKamKiel

Diese Webcam befindet sich im Kieler Hochaus am Germaniahafen mit Blick nach Norden auf die Förde. (Standortgraphik)
Das obere Bild rechts zeigt den Blick auf den Hafen am 26. Mai 2006: die Kreuzfahrtschiffe AIDAblu am Bollhörnkai, Delphin am Norwegenkai, sowie die täglichen Fährschiffe der Stena Line (hinten, Schwedenkai) und Color Line (rechts, Norwegenkai). Der Sartorikai ist durch die Stena-Fähre verdeckt, ebenso das zwischen den Schiffen liegende Löschboot der Feuerwehr. Im Hintergrund befindet sich am rechten Rand das Kraftwerk Kiel und der Ostuferhafen. Desweiteren sind ein paar Webcam-Standorte zu sehen: Im Gegenschuss die Kamera in der Zahnklinik, die NDR-Cam auf dem Schloss und die Hafenhaus-Cam im Schwedenkai. Was wo zu sehen ist, erklärt die KaiKam-Legende.

Informationen über das Wetter, die Termine der Kreuzfahrtschiffe und die täglichen KaiKam Zeitrafferfilme, sowie das 24/7 Archiv vermitteln Euch einen guten Überblick über die momentane Situation.

In der Mitte ist die Cam an der aktuellen Position zu sehen. Das Gehäuse ist die „Weinkiste 2.0“, in der die Kamera verschraubt wurde. Die schwarze Blende verhindert bei Dunkelheit die Reflexionen des Raumlichts auf der Fensterscheibe.
Wir haben uns nach Versuchen mit einem Notebook und einer USB-Kamera nun doch für eine netzwerkfähige AXIS 206-Cam entschieden, da sie zuverlässig läuft und eine bessere Bildqualität bietet.

Unten siehst Du die Axis im Gehäuse montiert, jedoch noch ohne die schwarze Frontabdeckung. Um die Investitionen finanzieren zu können, haben wir uns entschieden, auf der Seite der KaiCam ein paar Google-Anzeigen zu schalten. Draufklicken ist ausdrücklich erlaubt! Sollte auf diese Weise tatsächlich etwas zusammenkommen, werden etwaige Überschüsse wie gehabt der DGzRS gespendet.

PS: Die Kommentare im monitor-Blog sind jetzt auch aktiviert! Einfach rechts unterm Bild auf ‚Kommentar schreiben‘ klicken. Wir freuen uns auf Eure Meinung! 😉