Mega-Watt-Wanderung: G-Move in Kiel

kielmonitor

G-MoveAm Samstag, dem 13. Mai wird es etwas laut in der Kieler City! Der G-Move, die ehemals Hamburger Technoparade, ist nach Kiel umgezogen und bringt in diesem Jahr entlang der Förde die Böden zum Beben und die Gläser im Regal zum Klirren. Gestartet wird das Gewummer um 14 Uhr am Ostseekai. Die Partytrucks rollen dann den Wall entlang am Bahnhof vorbei in Richtung Schwedendamm. Dort macht die zuckende Menschenmasse kehrt und hüpft die zweieinhalb Kilometer zurück zum Ostseeterminal, wo abends die Aftermove-Party stattfindet.
Wer verhindert ist, oder seinen Ohren das Spektakel ersparen will, kann auf folgenden Webcams dabei sein:

  • – Mit der interaktiven Cam der FH hat man einen guten Überblick auf Anfang und Ende der Route.
  • – Von der Zahnklinik aus wird man den Troubel im Umfeld des Start/Zielpunktes beobachten können.
  • – Der Umzug läuft direkt neben, aber wahrscheinlich kaum vor der Hafenhaus-Cam entlang.
  • – Die NDR-Cam auf dem Schloss ist bis dahin hoffentlich wieder repariert! Sie steht direkt an der Strecke!
  • – Leider gehört die interaktive Cam der Stadtmission am Alten Bootshafen der Vergangenheit an. Dieser Standort wäre sonst echt der Hammer!

Auch wichtig: Die Wetterplanung für Samstag

Rückblick:

Na, das war vielleicht eine Sause! 30.000 Raver feierten ausgelassen an der Förde… Einen Bericht zum G-Move findet man z.B bei kiel4kiel.de. Auf der Seite YouTube.com kann man zwei Filmchen gucken. Guckst Du hier und hier.