Neue AIS-Zeit

kielmonitor

Mit dem hochgelobten Stapellauf des neuen Internetauftrittes der Kieler Nachrichten beschenkte die  Tageszeitung die Online-Welt mit einer weiteren Neuerung: „Schiffe gucken mit der Maus“. Nach dem bekannten Prinzip der Positionsdarstellung werden hier die AIS-Daten des Schiffsverkehrs auf der Förde auf eine Google-Karte projiziert und bei Klick, soweit verfügbar, nähere Informationen und ein Bild des Schiffes eingeblendet. Die KN betreibt die Seite in Zusammenarbeit mit der Kieler IT-Unternehmen Consist, die unter anderem die Software Vessel Event & Reporting System (VERS) entwickelte. Mit VERS werden genannte AIS-Daten erfasst und zu Karten verarbeitet, mal vereinfacht erklärt. Consist (ehemals MaK) hat somit ihre Webcam, die in Friedrichsort über die Förde blickte und unlängst erlosch, ersetzt.
Für alte AIS-Hasen bedeutet diese weitere AIS-Darstellung nix Neues und kommt einer Neuerfindung des Rades gleich. Man hat doch bereits eine Vielzahl von kostenpflichtigen und kostenlosen Diensten zur Hand, die das Gleiche, und zwar bei Bedarf weltweit, bereits liefern.

Führt man sich jedoch vor Augen, wie vor zwei Jahren die Situation um AIS rechtlich unklar und bürokratisch festgefahren erschien, so stellt die neue AIS-Seite der Kieler Nachrichten einen Durchbruch dar.
Damals war die Einbindung einer solchen Karte aus verschiedenen Gründen problematisch und führte unter anderem dazu, dass wir eine AIS-Karte, die uns von einem privaten Enthusiasten zur Verfügung gestellt wurde, von unseren Seiten entfernten, um nicht ins Abmahn-Kreuzfeuer zu geraten. Man behalf sich seit jeher mit Schiffspositionsportalen aus dem Ausland, in dem die Gesetze liberaler waren. Wir konnten lediglich mit einer kleinen AIS-Liste aushelfen.

Mit der AIS-Karte von KN und Consist, die die Schiffsbewegungen auf der Förde übersichtlich einem breiten Publikum zur Verfügung stellt, scheint der Weg geebnet für ein Mashup mit der Kieler Webcam-Karte. Liebe Leute von Consist und Kieler Nachrichten, Herr Behling, sie lesen doch sicher hier mit, wollen wir da nicht etwas zusammen auf die Beine stellen?